Seagulls und Co – maritime Stoffe

Möwe Biojersey Seagull

In letzter Zeit war es ja sehr ruhig hier – ist etwa das berühmte Sommerloch schuld oder  macht  Die kleine Stoffmaus gerade Urlaub? Nein, im Gegenteil, hinter den Kulissen wird im Moment fleißig gearbeitet und das Ergebnis werde ich euch in Kürze präsentieren. Ihr könnt also gespannt sein!

Sonnt Die kleine Stoffmaus sich gerade am Strand?

 

Wie sieht es bei euch im Sommer aus – macht ihr eher Urlaub vom Nähen oder Näh-Urlaub? Ich vermute eher letzteres, da ihr nach wie vor so fleißig bei uns bestellt! Im Moment sind vor allem maritime Stoffe sehr gefragt. Und die verkaufe ich als gebürtige Kieler Sprotte auch ganz besonders gerne.

Maritime Stoffe sind derzeit gefragt

Erinnert ihr euch noch an Christina und die coolen von ihr genähten Strongman-Outfits, die ich euch vor ein paar Monaten hier gezeigt hatte?  Jetzt hat Christina von ollieswerk wieder für uns probegenäht  – diesmal war der tolle Seagulls-Jersey aus Bio-Baumwolle an der Reihe.

Wir hier in Kassel haben ja den Herkules, die Fulda und den Bugasee. Das ist schön, aber Christina hat  den Ostseestrand fast direkt vor ihrer Haustür – auch nicht schlecht, oder!? 😉  Hach, ganz ehrlich…so gut es mir inzwischen hier in Nordhessen auch gefällt, beim Betrachten von Christinas Fotos kam doch wieder Sehnsucht nach der Heimat bei mir auf!

Traumhaft: Wohnen direkt an der Ostseeküste

Aber nun zurück zum Stoff: ich hatte den ja zugegebenermaßen ursprünglich als typischen Kinder-Jersey eingeschätzt. Deswegen habe ich erst mal gestutzt, als Christina voller Euphorie vorschlug, den Stoff für sich selbst zu vernähen. Aber ich habe sie machen lassen und das grandiose Nähergebnis hat mich voll überzeugt! Ganz eindeutig: die Seagulls sind absolut erwachsenentauglich! Aber seht selbst:

Bio-Jersey Seagulls in Marine
Seagulls Marine Shirt
Perfekte Kulisse für einen der schönsten Jerseys dieses Sommers
Schöne Details und Kombistoff Ringel Kirsche – Weiß

 

Und weil vom Stoff noch was übrig war, ist für den jungen Mann (9 Monate) auch noch ein tolles Strand-Outfit abgefallen:

Seagulls Stoffonkel Designbeispiel
Kleiner Mann ganz groß!
Biobaumwolle Maritimes Outfit Baby
Hier lässt sich’s aushalten…
Farblich abgestimmte Einfassung am Ausschnitt…

 

Hier seht ihr Mutter und Sohn im Partner-Look kurz bevor sie zusammen auf große Fahrt gehen – der Steuermann hat schon mal im Boot Platz genommen…  Ahoi ihr beiden und ein ganz herzliches Dankeschön fürs Nähen, Modeln und Fotografieren!

Designbeispiel Seagulls Marine Stoffonkel
Mutter und Sohn im maritimen Partnerlook

Zum Schluss noch ein Designbeispiel von mir selbst – die Seagulls (diesmal in Türkis) zu einem Kleid vernäht:

Biojersey Möwen türkis
Auch wenn ihr etwas weiter vom Meer entfernt wohnt: Möwen gehen immer!

 

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt, selbst kreativ zu werden und euch/ eure Kinder / eure Enkel stilecht für den Strandurlaub zu benähen, solltet ihr bis Ende Juni bei uns vorbeischauen: bis dahin könnt ihr dort nämlich alle maritimen Stoffe im Sale erwerben. Wir geben euch 15% auf sämtliche Stoffe, die auch nur annähernd maritim sind. Ihr könnt euch also auch mit Unis in verschiedenen Blautönen und Ringelstoffen eindecken (kann man ja immer gebrauchen)!  Viel Spaß beim Stöbern und Shoppen wünsche ich euch! 🙂

 

Einschulung – immer wieder aufregend

Alle Jahre wieder – naja, fast jedenfalls. Auch in diesem Jahr steht bei uns wieder eine Einschulung an – die siebente Veranstaltung dieser Art mittlerweile. Somit haben wir also schon etwas Übung und es ist alles nicht mehr so neu und aufregend wie beim ersten Kind, aber eine Routineveranstaltung ist so eine Einschulung natürlich trotzdem nie!
Dafür sorgt schon das zukünftige Schulkind selbst, das dem großen Tag schon lange vorher entgegenfiebert. Ist ja auch eine tolle Sache – endlich groß sein und nicht mehr zu den kleinen Kindergartenkindern zu gehören. Und obwohl unsere Kinder dank zahlreicher großer Geschwister etwas Einblick in die Realität des Schulalltags haben – sich endlos hinziehende Hausaufgaben, verhauene Arbeiten, Klagen über gemeine Lehrer – hindert sie das zum Glück nicht daran, ganz und gar positiv an die Sache heranzugehen.
Zunächst gibt es ja auch so tolle Sachen zu tun wie: Schulranzen aussuchen (oder von einem Geschwisterkind erben), Wünsche zur Gestaltung Schultüte äußern und bei Mädchen ist die Outfit-Frage für den großen Tag ganz oft wichtig.

Drehkleid Linnea
Letzte Vorbereitungen vor dem Shooting
Einschulungskleid nähen
Die große Schwester hat netterweise ihre eigene Schultüte für die Fotos zur Verfügung gestellt

Für uns Selbernäherinnen ist es dabei natürlich Ehrensache, das Einschulungskleid eigenhändig anzufertigen. Und so geht bei Vielen schon Monate vorher die Suche nach einem geeigneten Schnittmuster und dem passenden Stoff los. Ich selbst bin ja normalerweise eher der Last-Minute-Typ bei solchen Sachen. Aber in diesem Jahr hängt das Kleid schon seit geraumer Zeit fix und fertig bei uns im Schrank: beim Probenähen für unser Ebook „LINNEA“ ist in unserem Näh-Labor beim Tüfteln am perfekten Schnitt eine ganze Kleiderflut entstanden. Und aus dieser Kollektion brauchte unsere angehende ABC-Schützin nur eins auszuwählen. Wirklich praktisch – ein Punkt der Einschulungs-to-do-Liste abgehakt.

Drehkleid Linnea
Bereit für den großen Tag!

Überhaupt halten wir den Ball eher flach, was die Einschulungsfeierlichkeiten angeht. Keine Riesenfeier im Restaurant mit allen Verwandten und Bekannten. Stattdessen selbstgekochtes Wunsch-Mittagessen und nachmittags darf sich das frischgebackene Schulkind eine Unternehmung wünschen. Beim letzten Mal waren wir zum Beispiel im Tierpark. Es gab aber auch schon Kinder, die nachmittags einfach nur spielen wollten. Der Vormittag war ja auch schon aufregend genug.

Ebook Linne Kleid
Linnea ist ein tolles Drehkleid und macht einfach Spaß

 

Ich finde sowieso interessant, wie sich das Thema „Einschulung“ im Laufe der Jahre geändert hat. Als ich eingeschult wurde – und das ist ja nun schon ein paar Jährchen her- wurde nicht viel Tamtam gemacht. Ich kann mich nicht erinnern, dass irgendjemand am ersten Schultag mit seiner kompletten Verwandtschaft in der Schule angerückt wäre. Es war nicht mal üblich, dass die Väter dabei sind. Das Highlight des Tages war für mich – abgesehen vom Auspacken der Schultüte – das erste Mal Hausaufgaben machen zu „dürfen“. Und statt eines Prinzessinnenkleids hatte ich eine schicke Cordhose an – Gendermainstreaming war zu der Zeit anscheinend in Mode. Ich kann mich nicht erinnern, damals überhaupt Kleider oder Röcke besessen zu haben. Und mit meinem Kurzhaarschnitt hätte ich auch glatt als Junge durchgehen können. Vielleicht war das nur eine politisch korrekte Entscheidung meiner Mutter, aber ich meine, dass auch meine Mitschülerinnen zur Einschulung keine aufwändigen Kleider anhatten.

Biojersey Hello Spring
Wer das Kleid nachnähen möchte: die perfekt aufeinander abgestimmten Biojerseys von Lillestoff („Hello Spring“) findet ihr auch bei uns im Shop

Auch das Ranzen-Design bot nicht so viel Abwechslung wie heute: den guten alten, kastenförmigen Scout gab es lediglich in ein paar Grundfarben – dadurch war jedes Modell öfter vertreten im Klassenraum. Der Vorteil daran: keine nervenzerfetzenden Entscheidungen zwischen Einhörnern (mit Flügeln oder ohne) auf Pink, auf Türkis, auf Lila, mit Regenbogen oder doch lieber diese tollen Glitzer-Schmetterlinge? Oh, und da hinten gibt es ja noch 20 verschiedene Ranzen im Pferde-Design! Und so kann es passieren, dass die künftige Erstklässlerin nach einer Stunde Ranzen-Aufprobieren mit glasigen Augen völlig erschlagen zwischen den fünf absoluten Lieblingsmodellen sitzt, sich einfach nicht entscheiden kann und am liebsten alle mitnehmen würde. „Passt doch – für jeden Tag ein anderes Modell“, meint die inzwischen schon etwas entnervte Verkäuferin.

Einschulung Schulranzen Kleid Biostoff selbstgenäht Linnea
Das war keine leichte Entscheidung: die Wahl des schönsten Schulranzen-Designs hat einige Zeit in Anspruch genommen

Und für manche ist der Schulranzen mehr als ein schlichtes Transportmittel. Ich erinnere mich noch gut an folgende Szene: die Truppe der ABC-Schützen verließ klassenweise die Turnhalle, in der die Einschulungs-Feierlichkeiten gerade stattgefunden hatten, um das erste Mal von den Klassenlehrern in den künftigen Klassenraum geführt zu werden. Die Eltern hatten sich vor dem Eingang rechts und links mit Fotoapparaten postiert, so dass die frischgebackenen Erstklässler sich im Blitzlichtgewitter wie die Hollywoodstars beim Schaulaufen auf dem roten Teppich fühlen konnten. Einer der Väter zeigte auf seine vorbeilaufende Tochter und verkündete mit stolz geschwellter Brust den Umstehenden: „Und das hier ist der neue Scout Easy II!“ (Mit 3,0-Liter-Turbo-Reihensechszylinder, 400 PS und Allradantrieb…) :-). Allerdings entscheidet nicht nur der Zeitgeist, sondern auch das Umfeld der Grundschule über die Aufwändigkeit der Schultüten, Preis der Schulranzen und Festlichkeit des Outfits. Da gibt es große Unterschiede – wie ist das bei euch?

Designbeispiel Jersey Rockstar

Erinnert ihr euch noch an unser kleines Gewinnspiel im Februar? Phillis hatte damals den richtigen Tipp abgegeben und den Biojersey „Rockstar“ abstauben können! 🙂

Sie hat den Stoff dann auch wirklich flott zu einem tollen Hoodie für ihr Patenkind vernäht. Nur ich bin bis jetzt nicht dazu gekommen, euch die Fotos davon zu zeigen –  Asche auf mein Haupt…

Aber hier sind sie nun endlich: die Rockstars vernäht zu einem Raglanhoodie mit Ärmeln in Dunkelblau – eine sehr coole Kombi, oder?! Außerdem der Beweis, dass auch Mädchen diesen Stoff lieben…

Biojersey Lillestoff Rockstar Designbeispiel
Coole Mädels tragen sie: die Rockstars nach einem Design von Susalabim

 

Raglanhoodie Rockstar genäht Nähen
Das rockt: Hoodie aus Biojersey

Wie ihr seht, sind die Motive ziemlich groß. Vor ein paar Tagen schrieb mir eine Kundin, die den Stoff gekauft hatte: „Mein Enkelkind muss wohl noch ein bisschen wachsen muss, bis der schöne Stoff „passt“.“ Ich würde euch in der Tat raten, den Rockstar-Stoff ab ca. Größe 110 zu vernähen. Oder für ganz kleine Babygrößen bis Größe 80 eins der Motive auszusuchen und als Blickfang mittig auf dem Oberteil zu platzieren. Sieht bestimmt auch super aus!

Bio Jersey Rockstars Susalabim kaufen
Ran an die Nähmaschine: die Rockstars warten darauf, zu Sommershirts vernäht zu werden!

Zum Schluss noch ein Bonbon für alle Rockstar-Fans, die das Gewinnspiel verpasst haben: ihr könnt den lässigen Jersey bei uns für kurze Zeit zum Sonderpreis von 16,50 Euro bei uns kaufen.

Die Aktion läuft bis einschließlich diesen Sonntag, 14. Mai. Ist also auch ein kleines Muttertagsgeschenk von uns für euch! 🙂 Viel Spaß beim Bestellen und Vernähen!

Habt noch einen sonnigen Tag,

eure Eva

Fotoshooting mit Hindernissen

Interlock Elfentanzgewitter

Das Schönste an meinem Job? Ich glaube, es ist der DIY-Faktor: während es in einem Großunternehmen für jedenTätigkeitsbereich eine eigene Abteilung gibt, macht bei uns jeder (fast) alles. Das ist spannend und oft auch mit der Herausforderung verbunden, sich in völlig neue Themen einzuarbeiten.

Fotografieren zum Beispiel, denn gute Fotos sind das A und O in einem Online-Shop! Zu diesem Zweck habe ich mir vor Jahren eine digitale Spiegelreflexkamera angeschafft. Am Anfang habe ich zwar ein bisschen mit Blende, Belichtungszeit und Co experimentiert, bin dann aber für die Stoff-Fotos doch zum Automatik-Modus zurückgekehrt. Die Ergebnisse fand ich – mit kleinen Helligkeits- und Kontrastkorrekturen bei der Nachbearbeitung – auch ganz passabel. Jedenfalls hat sich bis jetzt zum Glück noch nie ein Kunde beschwert, dass die Stoffe in natura anders als auf den Fotos aussehen!

Pferdeliebe Susalabim Bio Jersey
Stoffe sind einfach zu fotografieren – bewegen sich nicht und haben keine Trotzanfälle

Am letzten Wochenende stand aber mal etwas Anspruchsvolleres als Produktfotos auf dem Programm: stimmungsvolle Fotos zum Thema „Frühling“ sollten für eine neue Slideshow im Shop entstehen. Diese ist ja ganz groß oben auf unserer Seite platziert und fällt jedem Besucher sofort ins Auge. Ansprechend gestaltete und technisch gute Fotos sind deswegen an dieser Stelle ein Muss!
Also wurden die Kinder in aus unseren Stoffen genähte Outfits gesteckt und dann konnte es losgehen! Als location hatte ich mir einen nahegelegenen idyllischen Schlosspark ausgeguckt.
Dieser Schlosspark ist von einer hohen, ebenfalls sehr idyllischen moosbewachsenen Mauer umgeben – ein echter Kinder-Magnet. Auch unsere Rasselbande wurde sofort magisch davon angezogen. Innerlich rang ich die Hände: würden die Model-Klamotten die gewagte Kletterpartie überstehen?

 

Jerseykleid Linnea Schnittmuster Ebook
Das Foto-Shooting fängt schon mal lustig an

Zum Glück alles gut gegangen – dann konnte das Shooting ja beginnen.
Vor der malerischen Schlosskulisse konnten sich die Mädchen wie kleine Prinzessinnen fühlen. Das Prinzessinnen-Kleid – nach unserem Schnitt „Linnea“ – ist aus dem Jersey „Kuller smaragd“ genäht.

Jerseykleid Linnea
Die passende Kulisse für ein Prinzessinnenkleid
Birch Farm Fresh Jerseykleid Linnea
Jerseykleid Linnea und ein Hoodie aus Bio Interlock „Farm Fresh“

Für unseren kleinsten Schatz hatte ich früh morgens noch schnell ein Kleidchen mit passender Knotenmütze aus dem Interlock „Elfentanz Gewitter“ genäht. Der Stoff stand schon ganz lange auf meiner „To-Sew-Liste“ – er sieht nicht nur süß aus, sondern hat auch eine wunderbare weiche und etwas dickere Qualität. Das zauberhafte Design stammt übrigens von Daniela Drescher, die auch viele Bilderbücher im Waldorf-Stil illustriert hat.
Als Motiv schwebte mir „Baby mit Apfelblüten“ vor. Also musste der Papa ran und die verdutzte kleine Maus fürs Foto immer wieder in einen der wundervoll blühenden Apfelbäume halten. Ich glaube, sie hatte dabei zunehmend den Eindruck, dass ihre Eltern nicht ganz bei Trost sind.

Interlock Bio Elfentanz Gewitter
Was soll das denn jetzt schon wieder, Papa?

Mit ihren mittlerweile 5 Monaten ist sie nicht mehr ganz federleicht, so dass sich die Aktion auch als äußerst effektives Armmuskeltraining erwies. Die dabei entstehenden Schnappschüsse waren allerdings nicht alle Slider-tauglich: Baby unscharf, Baby guckt genervt, Baby isst Blätter…

Interlock Elfentanzgewitter
Am Anfang war das Ganze noch ziemlich lustig…
Biobaumwolle Bio Interlock Elfentanz Gewitter
… und lecker
Interlock Elfentanz
…aber dann machten sich bei Vater und Tochter erste Anzeichen einer Apfelblüten-Allergie bemerkbar – höchste Zeit das Shooting zu beenden

Bei älteren Kindern hat es sich übrigens bewährt, beim Fotografieren nicht zu viele Vorgaben zu machen.

Animal Heads Lillestoff
Shirt aus dem Biojersey „Animal Heads“

Die natürlichsten und schönsten Fotos entstehen, wenn man sie beim Spielen einfach mit der Kamera begleitet. Hier zum Beispiel wird gerade unser Mittagessen im Schlossteich geangelt – ein wie ich finde nettes und ungestelltes Motiv.

Hoodie Birch Interlock
Hoodie aus Bio Interlock mit Pferden

Nach gefühlten 1000 Fotos ging es wieder nach Hause. Dort hieß es die Fotoflut zu sichten, die wenigen auserwählten Bilder nachzubearbeiten sowie mit Text zu ergänzen. Und dann konnte er endlich online gehen, unser neuer Frühlings-Slider – ich hoffe er gefällt euch! Zugegeben, er sieht noch etwas DIY-mäßig aus. Aber ich werde in nächster Zeit bei jedem Spaziergang meine Kamera dabei haben und fleißig Fotografieren üben – bis zum nächsten Shooting für die Sommer-Slideshow!

Mythos Multitasking – Großfamilie und Onlineshop

Vorstellungsrunde im Rückbildungskurs. Alle erzählen – das wievielte Kind, wie war die Geburt… Und dann bin ich dran.

„Was – wirklich das neunte Kind?“ Allgemeines Staunen. Und wenn ich irgendwann im Gespräch noch erwähne, dass ich mit einem Onlineshop für Stoffe selbständig bin, kommt sie ganz sicher, die Frage aller Fragen, gefühlt schon tausendmal gehört und beantwortet:

„Wie schaffst du das nur alles?“.

Meistens antworte ich so etwas wie: „Keine Ahnung, das frage ich mich auch manchmal.“ Oder: „Alles eine Frage der Organisation…“ oder auch: „Das geht schon irgendwie, man wächst mit seinen Aufgaben…“.

Auf die letzten Wochen bezogen hätte ich allerdings ehrlicherweise antworten müssen: „Gar nicht!“ Da war erst mal der Krankenhausaufenthalt unserer Jüngsten (4 Monate): große Aufregung und Sorgen, ständig war einer von uns Eltern bei ihr. Die großen Geschwister haben währenddessen hier zu Hause ganz vorbildlich den Betrieb aufrechterhalten.
Zum Glück konnte unser kleinster Schatz kurz vor den Osterferien wieder nach Hause. Da war die Erleichterung und Freude bei uns allen riesig!

Anschließend war erst mal Kuscheln und Erholen vom Krankenhaus-Stress angesagt.
Und dann musste ich feststellen, dass das Chaos im Haushalt – das tendenziell immer vorhanden ist – inzwischen solche Ausmaße angenommen hat, das hier dringend Handlungsbedarf besteht.

Nun denn, Ärmel hochgekrempelt und das Wohnzimmer, das wie eine Mischung aus Spielzeuggeschäft, Bastelladen, Buchhandlung und Rumpelkammer nach einem Erdbeben aussah, wieder auf Vordermann gebracht. Saisonwechsel in den Kinderschränken gemacht (leider zu früh, kurz danach kam der Winter zurück!). Die Wäscheberge abgebaut.

Erdbeben oder Explosion? Einige Pferde haben vor Schreck eine Kolik bekommen, nur der Waschbär scheint unbeeindruckt.

Ohne Alpinausrüstung unbezwingbar: Mount Wäsche im 11-Personen-Haushalt

 

Nebenbei natürlich noch Stoffbestellungen verschickt, Kundenanfragen beantwortet, das übliche Tagesgeschäft im Onlineshop eben. Aber parallel dazu auch noch neue Stoffe einstellen und bewerben? Das neue Ebook, das schon lange halbfertig auf dem Rechner schlummert endlich fertigstellen? Mal wieder einen Blogartikel veröffentlichen? Das war leider beim besten Willen nicht drin!

Multitasking – ist das überhaupt möglich? Ich weiß nicht, wie es bei euch ist, aber manchmal gibt es ja diese perfekten 10 Minuten, in denen es einfach läuft: die Kinder spielen friedlich, das Baby schläft sanft und selig und ich selbst kann ganz entspannt die frisch eingetroffenen Stoffe auspacken und fotografieren.

Aber dann *zack* ist es auch schon wieder vorbei: ohrenbetäubendes Geschrei – die eben noch so harmonische Kinderschar hat sich in wütende Kampfhähne verwandelt, Türen knallen. Das Baby wacht auf, weil es gleichzeitig auch an der Tür klingelt und die Großen vom Nachmittagsunterricht nach Hause kommen.

Wie herrlich wäre es in so einem Moment, jetzt ganz einfach in den Multitasking-Modus schalten zu können: Gelassen lächelnd den Streit schlichten, gleichzeitig das Baby stillen, nebenbei den Großen das Mittagessen servieren, parallel noch zwei Vokabeltests und eine Physikarbeit unterschreiben, während man die Wäsche aus dem Trockner holt, zusammenlegt und weiter Stoffe fotografiert.

Es soll ja Leute geben, die behaupten „multitaskingfähig“ zu sein. Ich bin ja mehr als skeptisch, ob das funktioniert – jedenfalls länger als die oben erwähnten perfekten 10 Minuten lang!

Auch wenn die Vorstellung noch so verlockend ist, alles gleichzeitig zu schaffen – die Realität sieht so aus: Ich erledige Aufgabe A und Aufgabe B bleibt deswegen liegen. Oder: Aufgabe B wird von jemand anders gemacht. Denn wenn es heißt – Frau XY ist ein echtes Vorbild, 3 kleine Kinder und trotzdem supererfolgreich als Schauspielerin / Model / Profisportlerin / Politikerin / Vorstandsvorsitzende – was steckt dahinter? Oft ein ganzes Heer fleißiger Heinzelmännchen die im Hintergrund tätig sind – Pseudo-Multitasking also…

Multitasking ist ein Mythos – kehren wir doch lieber mit gutem Gewissen zum Single-Tasking zurück! 🙂

Liebe Grüße und euch allen eine entspannte multitasking-freie Woche!

Neues Ebook: Jerseykleid LINNEA

Hurra, die lange Wartezeit ist endlich vorbei: unsere Schnittmuster LOVIS und RONJA haben eine kleine Schwester bekommen – LINNEA. Hier könnt ihr einen ersten Blick auf sie werfen:

                        

 

 

LINNEA ist 100 % Mädchen: ein schönes, langes Drehkleid an dem alle kleinen und großen Prinzessinnen bestimmt viel Freude haben werden! Das Schnittmuster enthält viele Variationen, die ihr nach dem Baukastenprinzip immer neu zusammensetzen könnt.
Lange Ärmel, kurze Ärmel, Puffärmelchen, Rundhalsausschnitt, Wickelausschnitt – all diese Einzelteile könnt ihr beliebig mit dem Rockteil kombinieren. Auch bei den Stoffen habt ihr die Wahl: Jersey, Interlock, Viskose, Nicki, Jacquard…alles ist möglich, einzige Bedingung: der Stoff sollte dehnbar sein.
LINNEAs Weg in den Shop war ein recht langer. Die Idee zu dem Kleid hatte ich vor ca. 2 Jahren. Damals stand die Einschulung von Tochter Nr. 3 bevor und ich hatte mir in den Kopf gesetzt, das Einschulungskleid auf jeden Fall selbst zu nähen. Die kleine Schulanfängerin wünschte sich dabei ein langes Kleid, in dem man sich toll drehen kann. Nach einigem Hin und Her hatte ich auch etwas gefunden, ein Bahnenkleid, das den Anforderungen zu genügen schien. Problem: es handelte sich um ein Webstoff-Kleid und ich bin beim Reißverschluss-Einsetzen halb verzweifelt. Außerdem fand ich die Proportionen bei diesem Kleid etwas seltsam… Da die Zeit drängte und das Wetter inzwischen sowieso schon eher herbstlich als sommerlich war, erklärte ich das Projekt „Drehkleid“ kurzerhand für beendet. Tochterkind bekam dann statt Prinzessinnenkleid eine LOVIS aus einem schönen Cordstoff an. Damit war sie zum Glück auch einverstanden und die Einschulung war gerettet:

 

 

 

Trotzdem ließ mich die Idee mit dem Drehkleid nicht mehr los. Meine Überlegung war, dass man so etwas doch auch ohne Reißverschluss konstruieren könnte! Also ging ich ans Werk und zeichnete und nähte, bis ich etwas Brauchbares zustande gebracht hatte. Und so habe ich im Laufe der Zeit immer mehr von diesen Kleidern genäht und jedes Mal noch ein Detail verändert und angepasst – bis ich das Gefühl hatte: nun passt alles zusammen!
Die Idee, das Schnittmuster auch als Ebook rauszubringen hatte ich zu einem zugegebenermaßen etwas ungünstigen Zeitpunkt: hochschwanger kurz vor dem Geburtstermin. Aber solche Kleinigkeiten halten mich ja nicht ab. 🙂 Da ich keine gelernte Schneiderin bin, habe ich mir fürs Digitalisieren und Gradieren professionelle Hilfe geholt. Kurz nach der Geburt unseres kleinsten Schatzes bekam ich den fertig gradierten Schnitt von der Schneiderin und das Probenähen konnte in die erste Runde gehen:

  

Ein kleines, sehr nettes und engagiertes Probenäh-Team stand mir während der Probenäh-Phase zur Seite. Ganz, ganz herzlichen Dank nochmal an alle, die mich so toll unterstützt haben! Es war für mich wirklich manchmal nicht ganz einfach, alles unter einen Hut zu bringen. Ehrlich gesagt war der Zeitpunkt so kurz nach der Geburt doch nicht optimal gewählt, zumal die ganze Familie in diesem Winter ständig mit irgendwelchen Infekten darnieder lag. Aber die Probenäherinnen haben zum Glück ganz viel Geduld und Verständnis bewiesen, auch wenn ich mal nicht sofort auf Fragen geantwortet habe. Danke, ihr seid die Besten! 🙂
Hier zeige ich euch ein paar Kleider, die beim Probenähen entstanden sind:

Los geht’s mit einem wunderschönen Kleid von Kerstin:

https://www.facebook.com/AnkerNaht/?fref=ts

 

Jasmin hat jeweils eine ganze Fotoserie zu jeden Modell geschossen, hier zeige ich euch ein paar Eindrücke davon:

   

 

Julia hat ebenfalls ein tolles Kleid im Stoffmix genäht:

  

Weiter geht’s mit einem Hafenkitz-Kleid von Kirsten von http://minnimaedel.blogspot.de/:

   

 

Carina hat bunt gemixt https://www.facebook.com/Carinsels-Scherereien-170556619989496/?fref=ts

 

 

Dorothea hat mich während der Projektphase moralisch unterstützt und außerdem dieses schöne Kleid genäht:

Vielen Dank an Sandra für dieses hübsche Designbeispiel:

   

Last but not least ein paar süße Kleidchen genäht von der lieben Sabrina von https://www.facebook.com/BySternengucker-1437627066271640/?fref=ts! Sabrina war am Anfang mit im Team, leider stellte sich heraus, dass dieses Kleid für die kleinen Babygrößen doch nicht so geeignet war. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen, das Schnittmuster erst ab Gr. 92 und nicht wie ursprünglich geplant ab Gr. 74 anzubieten. Die schönen Fotos von Sabrinas Babykleidern und ihrem herzigen Model möchte ich euch aber trotzdem nicht vorenthalten:

           

Wenn dir jetzt schon 1000 Ideen im Kopf herumschwirren, wie DU das Kleid nähen würdest – trau dich ruhig! Es ist ganz leicht zu nähen und dank der ausführlichen anfängerfreundlichen Anleitung kann wirklich nichts schiefgehen. Und wenn du trotzdem noch eine Frage zum Schnitt haben solltest, melde dich einfach bei mir! Viel Spaß mit LINNEA!

„Wunderblumen“ ein wunderbarer neuer Jersey

Freut ihr euch auch so auf den Frühling? Ganz ehrlich, den Winter mit den ewigen Infekten aus Kindergarten und Co. habe ich mehr als satt. Ich weiß nicht ob es euch auch so geht, aber in der letzten Zeit gab es bei uns in der Familie keine einzige Woche, in der ALLE gesund waren. Dafür ziemlich viele Wochen, in denen hier ein allgemeines Husten, Schniefen und Jammern zu hören war. Leider hatte es mich vor kurzem auch ziemlich erwischt, eigentlich ja ein No-go als Großfamilien-Mama…

Aber nun geht es wieder bergauf und ich melde ich mich mit Neuigkeiten zurück: der Bio Jersey „Wunderblumen“ ist gerade frisch bei uns eingetroffen. Als das Paket bei uns ankam, war ich selbst total gespannt. Ich hatte den Stoff nämlich irgendwann Ende letzten Jahres vorbestellt und wusste gar nicht mehr genau, wie er aussieht. Aber beim Auspacken dann ein freudiger Schreck: so ein schöner Stoff – Pferde, Blumen, rosa – unsere kleinen Mädels waren auch ganz hin und weg!

 

„Daraus will ich ein Kleid!“ , „Ich auch!“ „Und einen Rock!“ – zack, war ich wieder mit Nähaufträgen eingedeckt! Leider stehen auf meiner aktuellen To-do-Liste noch ein paar andere Sachen, die zwar nicht so viel Spaß machen, aber in der Rangfolge doch noch vor Frühlingskleider-Nähen stehen. Nichtsdestotrotz habe ich mich bei uns im Lager schon mal nach Kombistoffen umgesehen. Und da gibt es so einige, die perfekt zu den „Wunderblumen“ passen:

  1. Bio Ringeljersey rosa weiß: https://die-kleine-stoffmaus.de/produkt/bio-ringeljersey-rosaweiss-von-lillestoff/
  2. Bio Jersey senf meliert: https://die-kleine-stoffmaus.de/produkt/bio-jersey-senf-melange/
  3. Bio Bündchen Senf: https://die-kleine-stoffmaus.de/produkt/bio-buendchen-senf/
  4. Bio Bündchen rosa: https://die-kleine-stoffmaus.de/produkt/bio-buendchen-glatt-rosa-von-lillestoff/
  5. Bio Bündchen dunkelblau: https://die-kleine-stoffmaus.de/produkt/bio-buendchen-rib-1×1-blau-navy-marineblau-von-lebenskleidung/

 

Spuken euch jetzt auch schon 1000 Näh-Ideen im Kopf herum? Mich macht es ja immer ganz kribbelig, wenn ich so schöne Stoffe-Kombinationen auf dem Tisch liegen habe und nicht sofort loslegen kann! Naja, vielleicht habe ich ja Glück und es tut sich dank eines ausgiebigen Babyschläfchens am Vormittag mal ein Zeitfenster auf, das ich zum Nähen nutzen kann! 🙂

Sehr gespannt bin ich auch, was IHR so aus dem Stoff zaubert! Über tolle Designbeispiele freue ich mich immer wie eine Schneekönigin! 🙂

 

Die Rockstars sind eingezogen!

Hallo ihr Lieben,

ich geb’s zu – unser kleines Ratespiel rund ums neue Stoffdesign war gar nicht so einfach zu lösen!

Ich hatte schon befürchtet, dass niemand auf die Lösung kommt! Oder noch schlimmer: dass niemand mitmacht, weil mein Blog ja noch nagelneu ist und bis jetzt vermutlich nur eine Reichweite bis zum Gartenzaun hat. 😉

Deswegen habe ich mich wie eine Schneekönigin gefreut, als ich gesehen habe, dass doch ein paar Nähbegeisterte kommentiert haben und eine davon sogar auf das richtige Design getippt hat!

Herzlichen Glückwunsch, liebe Wollfreundin98, du hast richtig geraten – die Rockstars von Lillestoff sind bei uns eingezogen!

Als ich vor Wochen Fotos von diesem Stoff in den Vorankündigungen gesehen habe, war mir klar: diesen Stoff MUSS ich haben für Die kleine Stoffmaus! So ein cooles Design aus der Feder von Susalabim, daran führt kein Weg vorbei! Anscheinend haben das andere Leute auch so gesehen, denn kurz nach dem der Stoff online gegangen ist, war er auch schon restlos ausverkauft!

Zum Glück war ich an dem entscheidenden Samstagmorgen schon vor Tag und Tau wach – meine kleine Babytochter hatte mich netterweise rechtzeitig geweckt. Und so gelang es mir, einige Ballen dieses begehrten Designs für unseren Shop sichern. Hurra!!!

Bio Jersey und Bio Sweat: neue Designs und ein Gewinnspiel

Wie kommt der Stoff in den Onlineshop? Hier ein kleiner Blick hinter die Kulissen:

 

Der erste Schritt geht immer am schnellsten – ich entdecke ein wunderschönes neues Design bei einem unserer Großhändler und klicke schockverliebt auf den Kaufen-Button. Gar kein Problem, eine Sache von wenigen Minuten und klappt auch wunderbar, während die ganze Rasselbande um mich herum tobt. 😉

Der zweite Schritt, nämlich unsere Ein-Mann Controlling-Abteilung davon zu überzeugen, dass dieser Stoff wirklich ganz, ganz dringend sein musste – obwohl das Einkaufs-Budget für diesen Monat schon aufgebraucht war – ist schon etwas mühsamer.

Aber wenn dann das freudig erwartete riesige Stoffpaket mit den neuen Designs kurze Zeit später ächzend und fluchend vom Paketboten bei uns abgesetzt wurde, geht die Arbeit richtig los! Auspacken, Stoffe auf Fehler kontrollieren, fotografieren, Fotos bearbeiten, Texte schreiben, Stoffe in unserer Stoffdatenbank erfassen, Preise kalkulieren… Das alles und vieles mehr muss erledigt werden, bis ich endlich verkünden kann: neue Stoffe im Shop eingetroffen!

Dass sich das alles gar nicht so leicht in unseren turbulenten Großfamilien-Alltag zwischen Stillen, Kinder-Bespaßung, Kochen, Hausaufgabenkontrolle und Mama-Taxi-Diensten integrieren lässt, könnt ihr euch bestimmt lebhaft vorstellen!

Aber gestern hatte ich Glück: unsere 5 kleinsten Schätze durften sich fast den ganzen Tag über Papa-Betreuung freuen. Und ich hatte freie Bahn, die vielen neuen Bio Jersey und Bio Sweat Stoffe auf ihren Weg in unseren Shop zu bringen. Und abends war es dann endlich soweit: alle neuen Stoffe online!

Alle? Nein, alle bis auf einen, aber dazu komme ich gleich!

 

Was erwartet euch an Neuheiten?

Rambazamba – ein Bio Jersey nach einem Design von Tigapigs. Nachdem das Design „Freunde für immer“ bei euch so gut ankam, konnte ich an dem nicht vorbei! Christina von Ollieswerk hatte auf Instagram also die richtige Vermutung! 🙂

 

Rambazamba Bio Jersey Stoffonkel
Bio Jersey „Rambazamba“

 

Donkey Lou in Rosa – die kleine Schwester vom beliebtem Donkey Lou Türkis hat bei uns Einzug gehalten. Ok, ich gebe zu: bei der Entscheidung diesen Bio Jersey zu ordern war ich nicht ganz uneigennützig. Mir kribbelt es nämlich schon mächtig in den Fingern, ein süßes Kleidchen  für unser Babymädchen daraus zu zaubern. Fehlt nur noch ein Stündchen Zeit zum Nähen…Naja, vielleicht die Kinder größer sind – dann werde ich den Stoff eben kurzerhand zu einem Abiballkleid für unsere Jüngste verarbeiten 😉

 

Bio Jersey Donkey Lou rosa Stoffonkel
Bio Jersey „Donkey Lou“ rosa

 

Hier ein zuckersüßer Bio Jersey in kräftigem Rosa als Ergänzung unserer Kullerstoff-Kollektion: Strawberry Ice Cream (ein Name, der auf der Zunge zergeht, oder?) Sommer, Sonne und ein Shirt oder Strandkleid aus diesem Bio Jersey? Perfekt!

 

Bio Jersey Kuller Punkte rosa weiß Stoffonkel
Bio Jersey Kuller „Strawberry Ice Cream“

 

Melierte Stoffe sind ja im Moment sehr angesagt. In die Farben dieser Bio Sweats  (Mint meliert, Türkis meliert, Grün meliert) hatte ich mich ja schon am Bildschirm verliebt! Als sie dann bei mir ankamen und ich auspackte, war ich überrascht: soo  wunderbar flauschig und kuschelig ist die Innenseite! Dabei ist diese Art Bio Sweat nicht zu dick, also bestens für die Übergangszeit und kühlere Sommertage geeignet.

Und das Beste: Bündchenstoffe in exakt denselben Farben habe ich auch für euch bestellt – ihr könnt also schon mal überlegen, wozu ihr eure Lieblingsfarbe verarbeiten wollt!

 

Bio Sweat meliert Grün Türkis Mint Stoffonkel
Bio Sweat meliert Grün, Türkis, Mint

 

Blockstreifen sind ja Dauerbrenner – auch bei uns im Shop. Hier gleich zwei neue Designs: rauchblau – weiß und blau-orange. Diese Bio Sweats haben eine sommerlich– leichte Qualität und lassen sich prima zu Hoodies oder Shorts verarbeiten.

 

Bio Sweat Blockstreifen rauchblau weiß lillestoff
Bio Sweat Blockstreifen rauchblau weiß
Bio Sweat Blockstreifen blau orange lillestoff
Bio Sweat Blockstreifen blau orange

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Schluss noch ein Bio Sweat für kleine Eiszeit-Fans: „Mammoth and friends“ heißt dieses tolle neue Design von BORA. Und ich weiß schon, dass ich mindestens einen unserer kleinen Söhne mit einem Hoodie aus diesem Stoff sehr glücklich machen würde!

 

Bio Sweat Mammoth and Friends lillestoff grau braun Eiszeit
Bio Sweat „Mammoth and Friends“

 

Und der Stoff, der noch nicht eingestellt ist?

Mal sehen ob ihr auch so gut raten könnt wie Christina (s. oben). 🙂

Von einem ganz bestimmten Bio Jersey habe ich eine besonders große Menge für euch bestellt (und damit den Zorn unserer Controlling-Abteilung auf mich gezogen). Ich hoffe ja sehr, dass ich richtig gewählt habe und ihr mir diesen neuen Stoff aus den Händen reißen werdet! 😉

 

Wer kann raten, um welchen Stoff es sich handelt?

Befragt eure Kristallkugel und schreibt eure Vermutung (ein Tipp pro Person) bis nächsten Mittwoch (8. Februar 2017) als Kommentar unter diesen Beitrag. Wer richtig rät, bekommt 0,5 m des Designs geschenkt! Einzige Bedingung: ein schönes Foto eures daraus genähten Teils zum Veröffentlichen als Designbeispiel!

Ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich…..heiß!

Strongman: ein witziger Bio-Jersey in Aktion…

Nähen ist wie Zaubern können? Christina von ollieswerk wohnt in einem idyllischen kleinen Ort in der Nähe meiner Heimatstadt Kiel, ist Mutter von zwei bezaubernden Kindern und hat für ihren Jüngsten einen super-süßen Overall aus unserem Bio-Jersey „Strongman“ gezaubert. Der junge Mann hat sein neues Outfit sofort bei einer kleinen Trainingseinheit getestet:

links:Diese Übung sieht leicht aus, ist aber bei korrekter Ausführung – man beachte die perfekte Körperspannung und den konzentrierten Gesichtsausdruck – ein perfektes Ganzkörpertraining, das so mancher Mama bei der Rückbildungsgymnastik den Schweiß auf die Stirn treibt! 😉

rechts das Ganze in Bauchlage, eine prima Kräftigungsübung für Rücken- und Armmuskulatur.

Zum Schluss noch eine Übung für die Beine – das Ziel klar vor Augen: Handstand und gleichzeitig mit einem Fuß locker 100 kg stemmen – wie der Strongman!

 

Nach getaner Arbeit ist erstmal eine Runde Chillen angesagt.

Christina hat den Overall nach einem Schnittmuster von Klimperklein genäht und zusätzlich noch mit einer farblich abgestimmten Applikation aufgepeppt.

Aber nicht nur als Overall, sondern auch als Langarmshirt macht Strongman eine gute Figur:

 

Strong, stronger, strongman!!! 🙂