Weihnachtsüberraschung am 2. Feiertag und Gewinnspiel

Ich liebe ja sie ja – die Zeit „zwischen den Jahren“.

Alle Jahre wieder im November nehme ich mir vor, in der Adventszeit den Ball ganz flach zu halten und diesmal wirklich keine Hektik aufkommen zu lassen! Stattdessen würde ich ganz besinnlich mit den Kindern Plätzchen backen, bei Kerzenschein gemütlich Weihnachtsgeschichten vorlesen und fröhlich komplizierte Sterne aus Transparentpapier falten, um damit anschließend das ganze Haus dekorieren.

Knusperhäuschen-Backen, dieser Punkt auf der Vorweihnachts-To-do-Liste konnte erfolgreich abgehakt werden…

Auch wegen der Geschenke würde es keinen Stress geben, so nahm ich mir vor. Denn was hat bitte ein Geschenkeberg mit dem eigentlichen Sinn von Weihnachten zu tun?

Außerdem bin ich ja bekennende Minimalismus-Anhängerin – so theoretisch jedenfalls, allein die Zeit für die praktische Umsetzung fehlte bis jetzt bedauerlicherweise. Die Vorstellung, nur ganz wenige wirklich lebensnotwendige Dinge zu besitzen, finde ich sehr verführerisch.

Wer jemals einen Blick in unsere Wohnung geworfen hat, weiß auch warum. Wer minimalistisch lebt, ist schnell fertig mit Aufräumen, hat immer den Überblick über seine Sachen und gewinnt dadurch viel Zeit und Lebensqualität.  Zeit, die Noch-nicht-Minimalisten wie ich zum Beispiel mit dem Sortieren von einer ständig wachsenden Zahl großer Wäschekörbe voller Einzelsocken verplempern…

Warum also zu Weihnachten noch mehr Dinge anschaffen – die dann auch alle wieder nicht nur in den Kinderzimmern rumfliegen, sondern sich gleichmäßig im ganzen Haus verteilen?

Nein, nein, wenn schon Geschenke, dann wirklich nur ein oder zwei pro Kind – das muss reichen!

Als ich diesen Entschluss eines Tages beim sonntäglichen Mittagessen verkündete, ist das Geschrei groß! Tja, und wenn dann noch folgender Wunschzettel beim Christkind eintrudelt, können auch feste Überzeugungen schon mal in Wanken geraten:

Um es kurz zu machen: es kam wie jedes Jahr, von Besinnlichkeit keine Spur, stattdessen  packte ich bis kurz vor der Bescherung im Akkord Geschenke ein.

Umso größer ist dann die Erleichterung, wenn das Fest mal wieder gut und ohne Streit über die Bühne gegangen ist, alle glücklich und zufrieden sind und ab dem ersten Weihnachtstag endlich Ruhe einkehrt.

Einfach herrlich – die Kinder spielen friedlich im Weihnachtszimmer und wir Eltern haben Zeit, uns in aller Ruhe den neu geschenkten Büchern zu widmen.

Leider war auch diese Vorstellung reine Theorie. Praktisch lag da irgendwo in Kleinkind-Höhe eine Packung Streichhölzer im Wohnzimmer. Und irgendwie ist diese in die Hände unserer tatkräftigen und feinmotorisch geschickten gerade 2-Jährigen geraten. Was dann folgte können wir nur vermuten. Kurze Zeit später ein entsetzter Schrei: „Feuer!!!“.

Unsere drei Kleinsten waren zu diesem Zeitpunkt alleine im Wohnzimmer und unsere 8-jährige hatte die Katastrophe zuerst bemerkt. Die kleine Brandstifterin hatte es nämlich vorgezogen, sich still und heimlich unter dem Tisch zu verstecken, als das Sofa zu brennen anfing.

Dann ging alles ganz schnell und zum Glück war das Feuer mit dem Feuerlöscher schnell in den Griff zu bekommen. Nur das Sofa musste dran glauben.

Aber wer braucht schon ein Sofa? Ohne Sofa sieht das Wohnzimmer seit heute viel geräumiger aus – endlich gibt es reichlich Platz um die neuen Weihnachtsgeschenke auszubreiten! 😉

 

Und wie sieht’s bei euch aus – seid ihr zu Weihnachten auch nett beschenkt worden?

Oder wäre da eventuell noch ein bisschen Platz für ein nettes Stoffpaket auf eurem Geschenkestapel?

Ja? Ok, dann versucht doch einfach mal euer Glück bei dem unserem Gewinnspiel!

In den nächsten Tagen werde ich an dieser Stelle und auf Facebook bzw Instagram verkünden, was ihr tun müsst, um eins dieser tollen Bio-Stoff-Pakete zu ergattern!

  1. Nähpaket RISA, bestehend aus 2 m Bio Jersey Risa von Lillestoff und 20 cm Bio-Bündchen Peach blush

 

Nähpaket Risa

2. Nähpaket Ritterwelt, bestehend aus 50 cm Bio Jersey Ritterwelt von Lillestoff, 50 cm Bio Sweat „Waldesruh“ von Lebenskleidung (innen kuschelig angeraut), 40 cm Bündchen Jeansblau und 20 cm Bio Bündchen Kiwi Grün von Stoffonkel.

Nähpaket Ritterwelt

 

3. Nähpaket Rapunzel, bestehend aus 60 cm Bio Jersey Rapunzel von Lillestoff und 40 cm Bio Ringel Jersey Rapunzelpink, ebenfalls von Lillestoff. Dazu gibt noch farblich abgestimmtes Bündchen in der Farbe Graublau.

Nähpaket Rapunzel

4. Nähpaket Baby, bestehend aus 40 cm Bio Jersey Lief Leven, von Lillestoff, 25 cm Bio Bündchen Smaragd von Stoffonkel, 15 cm Bio Bündchen schwarz-weiß gestreift

Außerdem ein Stück 35 cm x 45 cm Bio Teddyplüsch von Stoffonkel.

Nähpaket Baby

 

Bis dahin lasst es euch gutgehen und verlebt hoffentlich stressfreie Nach-Weihnachtstage…

 

 

 

 

Eva Rohwer

Eine Idee zu “Weihnachtsüberraschung am 2. Feiertag und Gewinnspiel

  1. Stephanie sagt:

    Trotz allem wünschen wir euch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr ❤️☀️
    Zum Glück ist euch nicht mehr passiert und die Couch kann ersetzt werden☀️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.